Gastbeitrag: Wir von Mac and Lee

Wir von Mac & Lee

Unbenannt

Als wir von Dela über Twitter gefragt wurden, ob wir nicht Lust hätten, einen Beitrag als Gastautoren für Ihren Blog zu schreiben, waren wir im ersten Moment natürlich total baff und haben uns tierisch über die Möglichkeit, die sie uns hiermit bot, gefreut. Also wollen wir uns einmal vorstellen und erzählen was wir, warum machen. Wir, also Liana und Marco, sind zwei Studenten, die in Düsseldorf wohnen und vor über einem Jahr, mehr oder weniger durch Zufall, zum häkeln gekommen sind.

Liana hat schon in Ihrer Kindheit gelernt zu häkeln, ganz im Gegensatz zu mir.
So ergab es sich, dass sie eines Abends, vollkommen unverhofft zur Stricknadel griff und anfing zu stricken. Ich dachte mir zuerst, was soll das denn jetzt? Sind wir echt schon so alt? Naja die üblichen Vorurteile eben.
Ich schenkte dem Ganzen jedoch keine weitere große Beachtung und widmete mich lieber wieder dem Fernseher. Doch nach ein paar Stunden, wirkte das ganze auf mich auf einmal ziemlich beruhigend und, zu diesem Zeitpunkt, allerdings noch eigenartig, aber doch irgendwie cool. Also beschloss ich auch „sowas da“ zu machen. Allerdings meinte Liana dann zu mir, „na ich weiß nicht, ist ziemlich kompliziert, aber häkeln ist einfacher“

Und was sie damit ausgelöst hat, ist uns und insbesondere mir, zu diesem Punkt, nicht bewusst gewesen.
Also Häkelnadel raus und los ging es. Aber was???
Ein Klopapierüberzug musste es dann auch nicht sein. Also ein bisschen im Internet gestöbert und die Wahl fiel auf eine Mütze.
Nach 18 Stunden, unendlich vielen Flüchen und Ausrastern von mir und glücklicherweise einer überaus geduldigen Lehrerin, war es geschafft. Meine erste Mütze.

Erstlingswerk1

Das waren unsere Anfänge.
Wir häkelten eine Mütze nach der Anderen und wurden besser und schneller und haben mehr als nur Spaß daran gefunden.
Wir häkelten für unsere Familien und Freunde, bis wir zu dem Entschluss kamen, dass wir das ganze, doch auch in ein wenig professionellere Bahnen lenken könnten. Gesagt getan. Internetseite erstellt , Mützen eingestellt uns los ging der Verkauf. Erst schleppend, doch dann immer besser.

Heute bieten wir Mützen, Stirnbänder, oder auch ganz neu kleine Schlüsselanhänger in Mützenform an.

Our passion

Our passion

Our passion

Unbenannt

Und das alles in reiner Handarbeit. Noch nicht einmal die Labels werden mit der Maschine befestigt. Und selbstverständlich, sind alle unsere Produkte Unikate und werden für jeden Kunden, nach dessen Wünschen gehäkelt. Bei uns ist fast alles möglich, zumindest kann man mit uns darüber reden 😉

Außerdem machen wir alles selbst. Von der Werbung, der Fotobearbeitung und allem anderen, was eben zu so einem kleinen Unternehmen gehört und das ohne jegliche Erfahrung. Wir hatten beide bis dahin auch gar nicht gewusst, dass wir sogar Vektorgrafiken erstellen können, wenn wir nur wollen. Das war nämlich bitter nötig, denn eine Firma ohne Logo, war für uns einfach nichts halbes und nichts ganzes.

Da Qualität bei uns ganz oben steht und man sich auch automatisch mit der Zeit immer wieder weiterentwickelt und da wir beide Perfektionisten sind, haben wir beispielsweise so lange herum getüftelt, bis wir keinen Farbversatz mehr beim Farbwechsel hatten.

Wir haben jedoch auch erkannt, dass man mit einer derartigen Idee, auch Verantwortung trägt, wenn man nur mal an die Menge Wolle denkt, die man so den ganzen Tag verhäkelt.
Denn zu Beginn, haben wir auch Wolle mit einem Merinoanteil verhäkelt. Da wir aber unsere Wolle wechseln wollten, hin zu einem noch höheren Merinoanteil, sind wir unweigerlich auf das Thema „Mulesing“ gestoßen. Eine, wie wir finden, absolut widerliche Art von Tierquälerei.
Den meisten Strickern und Häklern , so glauben wir, ist dieses Thema gar nicht bewusst. Und da wir diese Tierquälerei nicht weiter unterstützen wollten und noch immer nicht wollen, verwenden wir ausschließlich Wolle aus 100% Polyacryl, die definitiv auch ihre Vorteile mit sich bringt.

Wir haben beide noch so viele Ideen im Kopf, die alle noch auf die Nadel gebracht werden müssen.Wir halten an unserer Idee fest und freuen uns riesig über jede Möglichkeit, jedes Feedback und natürlich jede Unterstützung, zum Beispiel bei Facebook oder Twitter, die wir bekommen und hoffentlich noch bekommen werden.

Denn wir lieben was wir häkeln und verstehen unser Handwerk
Euer Team von Mac & Lee, Liana und Marco